Gesetz über die gesellschaftliche Unterstützung

Das Gesetz über die gesellschaftliche Unterstützung (Wmo) ist ein Beihilfe- und Unterstützungsgesetz. Ziel des Gesetzes ist es, den Bürger:innen zu helfen, damit sie so lange wie möglich selbstständig zu Hause leben und am gesellschaftlichen Leben teilnehmen können. Für die Umsetzung des Wmo sind die Gemeinden zuständig.

Das Gesetz über die gesellschaftliche Unterstützung (Wmo), das Gesetz über die Langzeitpflege (Wlz), das Krankenversicherungsgesetz (Zvw) und das Jugendgesetz bilden zusammen die Grundlage des niederländischen Gesundheitssystems.

Das Wmo ist für alle gedacht, die zu Hause Unterstützung brauchen, damit sie selbständig bleiben. Das Wmo ist auch für Menschen da, die Hilfe brauchen für ihre gesellschaftliche Teilhabe.

An den Anfang scrollen