Bin ich behilflich oder ein Mantelzorger?

Mantelzorg ist die unentgeltliche Pflege eines nahestehenden, hilfsbedürftigen Menschen. Auf Mantelzorgelijk finden Sie die wichtigsten Fragen zur Mantelzorg. Hier bekommen Sie klare Antworten in verständlicher Sprache und gute Tipps. In diesem Artikel beantworten wir die Frage: Bin ich ein Mantelzorger?

Jeder 6. Erwachsene in den Niederlanden unterstützt einen nahestehenden, hilfsbedürftigen Menschen mehr als 8 Stunden pro Woche. Mehr als die Hälfte dieser Menschen pflegt einen Elternteil. 6% der Mantelzorger betreuen ein Kind. Meistens helfen Frauen bei der Organisation von Hilfsmitteln, der persönlichen Pflege oder der emotionalen Unterstützung. Männer helfen eher bei der Buchführung oder den Unterlagen und bei der Organisation des Transports.

Sind Sie ein Mantelzorger?

Es gibt einen Unterschied zwischen „regelmäßiger Hilfe“ und „Mantelzorg“. Beispiel: Sie verbringen an mehreren Tagen in der Woche eine halbe oder eine Stunde mit dem Ihnen nahestehenden, hilfsbedürftigen Menschen, wenn Sie ihm bei kleinen und großen Dingen helfen, z. B. beim Einkaufen, bei der Buchhaltung oder mit körperlicher Unterstützung. Das kostet dann eine Menge Zeit und Energie. Aus diesem Grund gibt es eine offizielle Richtlinie die bestimmt, wann man in den Augen der Gemeinde, der Versicherung und des Gesetzes offiziell ein Mantelzorger ist. Wenn Sie die folgenden Fragen mit Ja beantworten können, dürfen Sie sich von Rechts wegen so bezeichnen:

Pflegen Sie die hilfsbedürftige Person schon länger als drei Monate?
Pflegen Sie die hilfsbedürftige Person mehr als acht Stunden pro Woche?

Haben Sie das 1x oder 2x verneint? Dann pflegen Sie vielleicht trotzdem diese Person, aber Sie gelten dann nicht als offizieller Mantelzorger für die Gemeinde und die Versicherung.

Unentgeltliche Pflege

Eine der offiziellen Definitionen von Mantelzorg lautet:
„Mantelzorg ist die Pflege chronisch kranker, behinderter und hilfsbedürftiger Menschen durch nahestehende Personen: Angehörige, Bekannte, Menschen aus dem Freundeskreis oder der Nachbarschaft. Charakteristisch dafür ist die bereits bestehende persönliche Bindung zwischen Mantelzorger und der hilfsbedürftigen Person. Es handelt sich hier um eine unbezahlte Langzeitpflege.“

Einen nahestehenden Menschen unentgeltlich zu pflegen: Das bedeutet Mantelzorg. Mantelzorgelijk ist für alle da, die einen nahestehenden Menschen pflegen. Auch wenn es nur für kurze Zeit ist.

An den Anfang scrollen