Was ist Mantelzorg?

Die unentgeltliche Pflege eines nahestehenden, hilfsbedürftigen Menschen wird in den Niederlanden als Mantelzorg bezeichnet. Wichtige Informationen über diese Mantelzorg finden Sie auf der Website von „Mantelzorgelijk“. Hier erhalten Sie Tipps und Antworten auf alle Ihre Fragen. Ohne komplizierten Fachjargon. In diesem Artikel beantworten wir die Frage: Was ist Mantelzorg?

Manche Menschen lieben es so sehr, sich um andere Menschen zu kümmern, dass sie daraus ihren Beruf machen. Dazu gehören beispielsweise Ärzt:innen, Krankenpflege-Personal und häusliche Pflegekräfte. Sie werden entsprechend ausgebildet und bekommen dafür ein Gehalt. Wir nennen das professionelle Pflege. Es gibt aber auch Menschen, die sich um einen ihnen nahestehenden, hilfsbedürftigen Menschen kümmern. Sie sind dafür nicht ausgebildet und übernehmen die Pflege freiwillig. Wir nennen diese Menschen Mantelzorgers.

Ein Mantelzorger ist zum Beispiel eine Tochter, die ihrem sehbehinderten Vater bei seinen Unterlagen hilft. Oder ein Nachbar, der einmal in der Woche für seine hochbetagte Nachbarin kocht. Oder Eltern, die ihr Kind betreuen, das eine geistige oder körperliche Beeinträchtigung hat.
Die Definition für informelle Pflege lautet: freiwillige Pflege für eine andere Person. Die Mantelzorg fällt somit in die Kategorie der informellen Pflege.

Wie wird Mantelzorg gesetzlich definiert?

„Mantelzorg ist die Pflege und Unterstützung, die Menschen freiwillig und unbezahlt für Menschen mit körperlichen, geistigen oder (sozial-)psychischen Beeinträchtigungen in ihrer Familie, ihrem Haushalt oder einem anderen sozialen Netzwerk leisten. Es handelt sich um Hilfe, die über die übliche Hilfe hinausgeht, die man von Partner:innen, Eltern, Kindern oder anderen Mitbewohner:innen erwarten kann.“

Quelle: Gesetz über die gesellschaftliche Unterstützung

Mantelzorgelijk verwendet die Definition des Soziokulturellen Planungsbüros (Sociaal Cultureel Planbureau).

„Mantelzorg ist jegliche Hilfe für eine hilfsbedürftige Person durch jemanden aus ihrem unmittelbaren sozialen Umfeld. Dazu zählen auch die weniger intensive Hilfe für Menschen im gleichen Haushalt und für Menschen, die im Heim untergebracht sind. Mantelzorg ist diejenige Hilfe, die über die so genannte „übliche Hilfe“ hinausgeht.“

Hauptelemente der Mantelzorg

  1. Sie pflegen freiwillig und unentgeltlich einen Ihnen nahestehenden Menschen oder jemanden aus ihrem Bekanntenkreis.
  2. Diese Person braucht dringend Ihre Hilfe.
  3. Ihre Hilfe geht über leichte Hausarbeit hinaus.

Obwohl man für Mantelzorg oft keine Vergütung erhält, sollte man dies nicht mit ehrenamtlicher Arbeit verwechseln. Eine ehrenamtliche Tätigkeit / Pflege wählt man nämlich ganz bewusst aus. Mantelzorg drängt sich jedoch meist ungebeten ins Leben. Fast alle Menschen müssen sich damit früher oder später auseinandersetzen. Mantelzorgers kümmern sich manchmal rundum die Uhr um nahestehende, hilfsbedürftige Menschen. Freiwillige tun dies jedoch oft erst dann, wenn sie in ihrer Lebensplanung auch Zeit dafür haben. Ehrenamtlich tätige Menschen haben auch die Freiheit, jederzeit aufzuhören. Ein Mantelzorger kann nicht einfach aufhören, denn schließlich pflegt er den hilfsbedürftigen Menschen aus Liebe oder Empathie.

An den Anfang scrollen